· 

Macht abends essen dick?

 

Sicher hast du auch schon einmal davon gehört: Wer nach 18 Uhr isst, nimmt zu. Oder auch, dass  wir abends nur noch kleine Mahlzeiten zu uns nehmen sollten.

 

Um diese Behauptungen zu überprüfen, hat ein japanisches Forscherteam eine große Studie durchgeführt: Über mehrere Monate wurden 4.250 Menschen zwischen 20 und 80 Jahren nach ihrem Essverhalten befragt und beobachtet. Das Ergebnis:

 

Ein spätes Abendessen kann nicht mit Übergewicht in Verbindung gebracht werden. Ebenso begünstigt auch das Ausfallen des Frühstücks kein Übergewicht - auch wenn Kellog’s und Co dir etwas anderes einreden wollen ;)

Was hingegen zweifelsfrei bestätigt wurde: Wenn du zu schnell isst, steigt die Gefahr von Übergewicht signifikant. SO solltest du also nicht essen:

macht-abends-essen-dick?

Der Grund dafür ist einfach: Unser Sättigungsgefühl setzt erst nach ca. 15-20 Minuten ein. Davor kannst du also "unbemerkt" viel mehr essen, als du tatsächlich brauchst. Deshalb solltest du dir Zeit fürs Essen nehmen, und vor allem gründlich kauen, weil der Körper nur so die Nährstoffe des Essens richtig aufnehmen kann.

 

Ein Überspringen des Frühstücks und/ oder ein spätes Abendessen sorgt also nicht automatisch dafür, dass du zunimmst. Viel schlimmer ist es, wenn du dein Essen in dich hineinschlingst.

Wenn du allerdings früh schlafen gehst, solltest du trotzdem nicht allzu spät essen: Denn die Verdauung ist sehr anstrengend für den Körper, und darunter kann die Schlafqualität leiden. Wenn du langsam isst und zwei bis drei Stunden vor dem Schlafen nichts mehr isst, bist du also doppelt auf der sicheren Seite ;)

 

Sport frei,

Dein Sebastian

 

 

Quelle der Studie: Eating Behaviours, 2016, Jung Su Lee et al.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0